Das Frankfurt Game der Patriots

Beim erst dritten NFL-Spiel auf deutschem Boden (12.11.2023) trafen die Indianapolis Colts auf die New England Patriots, die das Heimteam waren. Die Patriots, die von 2000 bis 2019 unter Star-Quarterback Tom Brady sechsmal den Super Bowl gewannen, standen zu diesem Zeitpunkt bei einem Record von 2-7. Verletzte Spieler, fehlende Qualität in der O-Line und bei den Receivern und ein Quarterback, der leider immer wieder größere Fehler macht, sind hierfür die Gründe.

Die Colts haben vor der Saison einen neuen Headcoach verpflichtet und im Draft in der ersten Runde Quarterback Anthony Richardson ausgewählt.  Dieser konnte zu Beginn der Saison überzeugen, verletzte sich dann aber so schwer, so dass er für die restliche Saison ausfällt. Sein Backup ist Gardner Minshew, der das Spiel üblicherweise gut managen kann.

Einen klaren Favorit gab es in dem Spiel am 12. November also nicht.

Die Patriots starteten das Spiel mit dem ersten Drive. Das Rungame um die Running Backs Rhamondre Stevenson und Ezekiell Elliott funktionierte ganz gut. Im Passing Game tat man sich wie gewohnt schwer. Die Offense schaffte es aber, den Ball bis in die Redzone zu bewegen. Dort war dann aber Schluss, sodass Kicker Chad Ryland das Field Goal zum 3:0 für die Patriots verwandelte.

Im ersten Drive der Colts dominierte die O-Line die Patriots. Die Defense-Line der Patriots fand keinerlei Zugriff. Auch über das gesamte Spiel hinweg konnten die Patriots Gardner Minshew nicht unter Druck setzen. Und wenn doch, entwich Minshew aus der Pocket und konnte den Ball noch anbringen. Die Colts gelangten dadurch ebenfalls in die RedZone und bei 4th und 1 konnte Indianapolis durch Running Back Jonathan Taylor den einzigen Touchdown des Nachmittags erzielen.

Beim nächsten Drive der Patriots ging leider nicht sehr viel -wie auch bei anderen Versuchen, als die Patriots den Ball hatten. Grund hierfür war oft die sehr schlechte O-Line. Quarterback Mac Jones wurde im Laufe des Spiels mehrmals gesacked.

Die zweite Hälfte war von den Defenses geprägt. Die Patriots konnten kaum den Ball für längere Zeit bewegen und auf anderer Seite konnte man die Colts immer wieder stoppen. Das geschah auch durch einen Turnover, den die Offense leider nicht ausnutzen konnte.

Rookie Kicker Chad Ryland verschoss leider das recht kurze Field Goal.

Die Colts konnten nur noch einmal durch ein Field Goal scoren.

Waren die Patriots einmal in der RedZone, ging leider nicht mehr viel. So zum Beispiel im vierten Quarter, als Mac Jones den Ball direkt zum Colts-Verteidiger warf.

Die Defense konnte Indianapolis nochmals stoppen, sodass es nochmal eine Chance auf einen Sieg gab. Doch Starting-Quarterback Mac Jones sollte nicht mehr aufs Feld kommen. Denn er wurde für den letzten Drive gebenched und Backup Bailey Zappe übernahm.

Allerdings schaffte auch er es nicht in die gegnerische Endzone, um den Erfolg zu erzielen. Mit seiner Interception nach einem Fake Spike wurde die Niederlage leider besiegelt.

Letztendlich war es eine verdiente Niederlage in einem Spiel, bei dem beide Teams nicht vollständig überzeugen konnten.

Buffalo Bills @ New England Patriots

In Woche 7 bekommen es die Patriots zuhause in einem divisionsinternen Duell mit den Buffalo Bills zu tun. Diese Spiele sind traditionell eng und hart umkämpft, weil sich die Mannschaften mindestens zweimal pro Saison begegnen und deshalb gegenseitig sehr gut die Stärken und Schwächen des Gegners kennen.

Die Bills stehen derzeit bei 4-2 und haben letzte Woche die Giants mit 14:9 geschlagen. Die derzeitige Formkurve weist dem Team aus upstate New York die Favoritenrolle zu. Aber das Tolle an der NFL ist ja, dass es selbst bei Spielen, die im Vorfeld anscheinend klar sind, immer wieder Überraschungen geben kann.

Die Verletztenliste der Patriots ist lang und gespickt mit Leistungsträgern:

Injury Report (Quelle: patriots.com, Stand: 21.10.2023):

OUT:

OL Riley Reiff, Knee (DNP)
LB Josh Uche, Knee/Ankle (DNP)
DE Keion White, Concussion (DNP)

QUESTIONABLE/UNSPECIFIED:

DL Christian Barmore, Knee (LP)
OT Trent Brown, Chest (LP)
S Kyle Dugger, Foot (LP)
DL Trey Flowers, Foot (LP)
DL Davon Godchaux, Ankle (LP)
CB Jonathan Jones, Ankle (LP)
OL Mike Onwenu, Ankle (LP)
CB Shaun Wade, Shoulder (LP)
TE Hunter Henry, Ankle (LP)
C David Andrews, Ankle (LP)
DB Cody Davis, Knee (LP)
WR Demario Douglas, Concussion (LP)
S Kyle Dugger, Foot (LP)
DB Jack Jones, Hamstring (LP)
FS Jabrill Peppers, Knee (LP)
WR Juju Smith-Schuster, Concussion (LP)
RB Rhamondre Stevenson, Ankle (LP)
G Cole Strange, Knee (LP)
WR Kayshon Boutte, Hamstring (LP)

INJURY RESERVE

OT Tyrone Wheatley
CB Isaiah Bolden
DL Daniel Ekuale
CB Christian Gonzalez
DB Marcus Jones
LB Matthew Judon
LB Raekwon McMillan
WR Tre Nixon

Hoffentlich schaffen es viele der fraglichen Spieler bis zur Partie einsatzfähig zu sein um endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Der Patriots-Fahrplan für Frankfurt

Bald ist es endlich soweit.

Nur noch wenige Wochen bis zum Spiel der New England Patriots in Frankfurt. Und doch wird das nicht das einzige Highlight sein, was das Franchise den Football-Fans zu bieten hat. Los geht es am ersten November-Wochenende im Pub Waxy`s. Dort werden die New England Patriots am Freitag, den 3. November 2023, und Samstag, den 4. November 2023, zwischen 19 und 22 Uhr vor Ort sein. Mit dabei sein werden das Maskottchen Pat Patriot und die Cheerleader.  

Zudem werden dort auch Karten für die Spiele  

* Miami Dolphins -Kansas City Chiefs (05.11.2023)

* Indianapolis Colts - New England Patriots (12.11.2023)

  verlost.  

 

Das Patriots-Haus  

Eine weitere Aktion ist das Patriots Haus. Dieses befindet sich in dem Hilton Frankfurt City Centre Hotel und kann an drei Tagen besucht werden (09.-11.11.2023). Dort haben Patriots- sowie NFL-Fans im allgemeinen unter anderem die Chance, die sechs gewonnenen Super-Bowl-Trophäen zu bestaunen, Fanartikel aus dem mitgereisten Patriots-ProShop zu kaufen und Autogramme von diversen Spielern zu erhalten. Die Cheerleader der New England Patriots und das Team-Maskottchen werden ebenfalls vor Ort anwesend sein. Geplant sind zudem Gastauftritte, und die Fans haben erneut die Möglichkeit, Tickets für das Spiel Indianapolis Colts vs New England Patriots zu gewinnen.  

Die Öffnungszeiten im Patriots Haus sind:  

Donnerstag, 9. November 2023 12 - 20 Uhr  

Freitag, 10. November 2023 10 - 17 Uhr  

Samstag, 11. November 10 Uhr - 17 Uhr    

Am 10. November 2023 findet von 13 bis 14 Uhr ein Podiumsgespräch mit dem ehemaligen Spieler Sebastian Vollmer und Jeff Benedict, Autor von „The Dynasty“, statt. Im Anschluss daran ist eine Buchsignierung geplant.  

Der Eintritt im Patriots Haus ist kostenfrei. Für die Veranstaltungen in der Location müssen sich die Football-Fans lediglich vorher registrieren unter https://www.patriots.com/news/deutschland/patriots-haus-form

 

Weitere Location: der Gibson Club  

Die Patriots werden darüber hinaus auch an zwei Tagen im Gibson Club anzutreffen sein.  

Das sind die Tage und Zeiten:  

Freitag, 10. November 2023 18 - 22 Uhr  

Samstag, 11. November 2023 18 - 22 Uhr  

Am 10. November wird es zwischen 18 und 20 Uhr eine Liveübertragung von Patriots Unfiltered geben und verschiedene Auftritte ehemaliger Patriots-Spieler stehen an.  

Eine Info zum Gibson Club:

Eine Reservierung ist hier nicht möglich. Seid also früh genug da, damit ihr eingelassen werden könnt. Die Patriots-Fans und andere Football-Begeisterte können sich also über eine spannende Woche in Frankfurt freuen, mit vielen Möglichkeiten sich zu treffen, mit Spielern zu sprechen und mehr über das Football-Team aus Foxborough zu erfahren.

Roster-Update 2/2023

In Vorbereitung auf das Spiel gegen die Las Vegas Raiders in Week 6 haben die New England Patriots den Status von QB/WR Malik Cunningham geändert: Der Rookie ist vom Practice Squad in den aktiven Roster befördert worden, so die Patriots auf ihrer Website. Und nicht nur das: Cunningham wird die Nummer 2 nach QB Mac Jones sein. Dies ist möglich geworden, da die beiden bisherigen Backups Bailey Zappe und Will Grier inaktiv sind.

New England Patriots @ Las Vegas Raiders

Die New England Patriots müssen in Week 6 das nächste wichtige Spiel bestreiten. Denn ein Sieg muss her. Doch was muss sich in diesem Spiel ändern, damit sie gegen die Las Vegas Raiders (2-3) gewinnen?

Ganz klar: Das Team muss umdenken. Außerdem muss die O-Line umgestellt werden, um QB Mac Jones mehr Sicherheit und Zeit zu geben. 

Leider werden die Patriots auch in dieser Woche wieder vom Verletzungspech verfolgt. So wird unter anderem JuJu Smith-Schuster nicht auflaufen, sodass ein weiterer WR im Team fehlt. Darüber hinaus ist der Rookie WR Demario Douglas weiterhin im Concussion Protocol. Auch die O-Line geht weiterhin geschwächt in die Spiele. 

 

Injury Report (Quelle: patriots.com, Stand: 13.10.2023):

 

OUT:

DB Cody Davis, Knee (LP)
WR Demario Douglas, Concussion (DNP)
LB Matthew Judon, Elbow (DNP)
OL Riley Reiff, Knee (LP)
WR JuJu Smith-Schuster, Concussion (DNP)
G Cole Strange, Knee (LP)
OL Tyrone Wheatley Jr., Knee (LP)

 

QUESTIONABLE
DL Christian Barmore, Knee (LP)
OT Trent Brown, Chest (LP)
S Kyle Dugger, Foot (LP)
DL Trey Flowers, Foot (LP)
DL Davon Godchaux, Ankle (LP)
CB Jonathan Jones, Ankle (LP)
OL Mike Onwenu, Ankle (LP)
WR Tyquan Thornton,Shoulder (LP)
LB Josh Uche, Knee (LP)
CB Shaun Wade, Shoulder (LP)

 

Nun bleibt zu hoffen, dass einige der Spieler doch noch starten und dem Team dabei helfen können, den zweiten Sieg in dieser Season zu holen. 

Unsere Partner:
Image
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.